Praxis Leistungen Kooperationen Kontakt Anfahrt Impressum Sitemap
Startseite Leistungen Immunsystem/ IGeL - Leistungen

Leistungen


Allgemein Vorsorgeuntersuchungen Diagnose und Therapie Immunsystem/ IGeL - Leistungen Reisemedizin Flugmedizin Suchtmedizin



IGel - Leistungen

Eigenbluttherapie zur Immunstimulation


Eine insgesamt geschwächte Reaktionsbereitschaft des Organismus auf äußere, krankmachende Reize kann sich in allgemeinen Störungen des Befindens wie Abgeschlagenheit, ständige Müdigkeit und Infektneigung mit immer wiederkehrenden Entzündungen bis hin zu speziellen Krankheitsbildern wie Zink- und Eisenmangel, Allergien, Darmstörungen, chronischen Hauterkrankungen, chronisch-degenerativen und rheumatischen Erkrankungen und wiederkehrenden Pilzinfektionen zeigen.

In diesen Fällen ist eine Eigenbluttherapie zur Stimulaiton des Immunsystems sinnwoll. Wir entnehmen Ihnen eine kleine Menge Blut aus einer Vene. Dieses wird mit einem homöopathischen Arzneimittel vermischt. Diese Mischung spritzen wir dann in den Gesäßmuskel.

Diese Behandlung führen wir in mehrtägigen Abständen insgesamt ca. 10 mal durch. Dabei ist eine leichte Schwellung an der Injektionsstelle normal und zeigt eine erwünschte Reaktion des Körpers auf die Immunstimulation an.

Homöopathie


Die Homöopathie ist ein über 250 Jahre altes Heilverfahren, bei dem Krankheiten mit denjenigen Arzneimitteln in niedrigen Dosen behandelt werden, die in höheren Dosen bei Gesunden ähnliche Krankheiterscheinungen auslösen ("Similia similibus curentur" - d.h. "Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt").

Dieses Therapieverfahren, dessen Wirkung über eine bloße Symptombehandlung weit hinausgeht, ist bei einer Vielzahl vor allem chronischer Krankheiten und Beschwerden wirksam.

Zwei Dinge sind hier besonders wichtig: Zum einen können bei den hier angewandten, niedrigen Dosierungen keinerlei Nebenwirkungen auftreten; zum anderen erfordert das Herausfinden des "richtigen" homöopathischen Mittels einen erheblichen Aufwand, da verschiedene Patienten mit denselben Krankheitserscheinungen durchaus verschiedene, eben individuell zu findende Arzneimittel benötigen.

Das bedeutet, daß wir am Anfang der Behandlung gemeinsam mit Ihnen eine umfangreiche Erhebung der Vorgeschichte sowie der gesamten Begleitumstände der Krankheit durchführen (Dauer: ca. 60 Minuten), die sogenannte homöopathische Anamnese.

Im Anschluß daran werten wir die gewonnenen Informationen aus, um aus der Gesamtzahl mehrerer tausend mineralischer, pflanzlicher und auch tierischer Präparate, das jeweils richtige, homöopathische Arzneimittel zu finden. Dies nennt sich homöopathische Repertorisation.

Das gefundene Arzneimittel werden wir Ihnen mit speziellen Einnahmevorschriften verschreiben oder direkt in geeigneter Form mitgeben.

Neuraltherapie


Die Neuraltherapie ist eine Form der funktionellen, naturheilkundlichen Behandlung, die sich besonders für Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Rückenbeschwerden, "Hexenschuß", Schulter-Arm-Syndrom) eignet. Dabei werden wir kleine Mengen eines neuraltherapeutischen Medikamentes entweder unter die Haut - als sogenannte Quaddel - oder auch in tieferliegende Gewebestrukturen, an sogenannte Triggerpunkte spritzen. Die Wirkung der Neuraltherapie besteht in einer Einleitung bzw. Auslösung von reflexartigen Regulationsvorgängen zwischen diesen Punkten und den dazugehörigen Strukturen der inneren Organe, Gelenke, Muskeln und Blutgefäßen.



Copyright © Dr. med. Bernhard Hoff, M.P.H., 2017
Facharzt für Allgemeinmedizin - Naturheilverfahren, Chirotherapie,
Graf-Adolf-Str.88, 40210 Düsseldorf (Nähe HBF),
e-mail hoffbernha@aol.com